5 Fehler die dir beim Reisen nicht mehr passieren sollten

1. Wir beachten die kulturellen Gepflogenheiten nicht
In Bikinitop und Hotpants wird wohl niemand durch Dubai strollen, es gibt aber auch weniger offensichtliche Regeln eines Landes, die es zu beachten gilt. Trinkgeld ist zum Beispiel so ein Punkt. Während USA Reisende locker 20% extra auf den Tisch legen sollten, sollten Italienreisende bei Barbesuchen gar nicht tippen. In Spanien wiederum darf man den Besitzer der Bar nicht tippen, die anderen Mitarbeiter aber schon es ist wirklich kompliziert! Am besten legt ihr euch vor einer Reise einen guten Reiseführer zu und recherchiert die Gepflogenheiten eures Gastlandes, so bleiben euch peinliche Fehltritte erspart.
 2. Wir sind echte Taxidriver
Ein Taxi ist zu 99% die teuerste Möglichkeit in die City zu gelangen. Wenn ihr also nicht gerade zu viert unterwegs seid, solltet ihr euch daher über günstigere Alternativen informieren. Deutschlandreisende haben es hier am Besten. Bei uns kann man fast jeden Flughafen mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen und zahlt so meist nur 2, 3 Euro. Informiert euch vorher und spart bares Geld!
3. Wir sind zu Hauptstadt Verliebt
Stellt euch mal vor jemand würde Deutschland bereisen und hätte nur Berlin auf dem Reisezettel. Klar derjenige würde eine coole Stadt kennen lernen. Aber was bitte ist mit Hamburg, München, Leipzig und Köln? Wer sich nur auf die eine grosse Stadt stürzt verpasst das Beste. Ausserdem sind die Städte in der 2. Reihe auch oftmals noch ein wenig günstiger.
4. Wir besuchen nur das Zentrum einer Großstadt
Klar, für einen Citytrip plant man meist nur wenige Tage ein. Daher ist es auch besonders verführerisch sich auf die touristisch erprobten Trampelpfade zu verlassen. Abenteuerlust und/oder Vorabrecherche wird allerdings belohnt. Die wirklich coolen Stadtteile sind meist gar nicht im Zentrum zu verorten. Macht euch schlau!
5. Wir nutzen die Tipps anderer Touristen
Klar, andere Touristen haben gute Ratschläge für einen auf Lager. Richtig first class werden Ratschläge allerdings erst wenn sie von echten Locals kommen. Guck doch mal selbst nach, ob dein super günstiges Lieblingsrestaurant oder die coole neue Undergroundbar in einem der grossen Reiseführer vermerkt ist siehst du?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.